Leitgedanken

Mein Ziel

  • Fühlendes Erkennen des Ausmaßes unserer Existenz
  • Fortschreitende Selbsterkenntnis
  • Ein besseres Verständnis über die komplexe Psychologie des Menschen

Ich möchte dich inspirieren wieder über die Welt zu staunen. Die Gewaltigkeit unserer Existenz lässt sich im Gewohnten ganz direkt beobachten. Was könnte es schöneres geben als ein erfülltes Leben durch ein bewussteres Dasein?

Um das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, muss das Selbst ständig reflektiert werden. Dein Dasein als Individuum besitzt eine unglaubliche Tiefe, dessen Ausmaß den meisten nicht bewusst ist. Ständig laufen unbewusste Prozesse ab und nur das Ergebnis kommt wirklich im Bewusstsein an. Und dieses Ergebnis gilt es zu hinterfragen.

Manchmal fehlt uns jegliches Verständnis für das Handeln unserer Mitmenschen. Um ein Verständnis zu entwickeln ist es sehr hilfreich die Mechanismen zu kennen, die zu dem Verhalten führen könnten, welches wir kritisieren. So können wir lernen in entsprechenden Situationen angemessen zu reagieren, ein konstruktiver Austausch wird möglich und wir lassen zu, durch den anderen auch etwas über uns zu lernen.

Was mich antreibt

Die metaphysische Frage nach Herkunft, Sinn und Zweck unserer Existenz

Die Welt ist großartig. Doch auch verwirrend. Voller Erschütterung stellt man eines Tages fest, dass man passiert und das kann alles ändern. Denn das was wir hier erleben ist alles andere als normal. Es ist sogar vollkommen absurd. Schallwellen auszusenden und diese zu Worten formen, die andere verstehen. Auf einem Milliarden von Jahre alten Gesteinsbrocken durch eine riesige Leere zu fliegen. Wir gewöhnen uns an die Welt während wir heranwachsen. Aber das macht sie nicht weniger verrückt. Das Universum betrachtet sich selbst durch dich. Durch das Leben ist es möglich, dass die Schöpfung sich selbst betrachten kann, das ist einfach nur unglaublich. Und deshalb sollten wir niemals aufhören zu staunen.

Die Faszination der menschlichen Psyche

Die menschliche Psyche ist komplex und mithilfe der Psychologie und Neurowissenschaft versucht man Einblicke in diese Komplexität zu bekommen. Es ist verrückt: Das Gehirn erforscht sich selbst. Wenn man psychische Erkrankungen betrachtet wird einem erst wirklich bewusst, dass die Funktionalität des Gehirns nichts Selbstverständliches ist. Viel mehr ist es ein Wunder. Verschiedene äußere Signale, die zusammengesetzt werden zu einem Bild der Welt. Tiefliegende Verknüpfungen unter den Millionen von Neuronen, die eine komplexe, facettenreiche Persönlichkeit ausmachen. Wenn einem bewusst wird, wie uns das Erlebte prägt, Verschaltungen hervorruft und uns unbewusst steuert, dann kann man nur über diese atemberaubende Fülle der individuellen Innenwelt staunen.

Ein schöneres Zusammenleben einer Spezies mit viel Potential

Der Mensch ist zu so vielem fähig. Wir haben unseren Planeten erforscht und sind nun sogar dabei das Universum zu erkunden. Wir erforschen die Grundlagen unserer Existenz, die physikalischen Gesetze, die galaktischen Strukturen, Himmelskörper, bis hin zu den kleinsten Bausteinen unserer Welt. Wir entwickeln mittlerweile sogar intelligente Maschinen. Wir bauen Städte, schreiben Geschichten, spielen Musik, tanzen, rennen, lachen und weinen. Wenn wir diese Seite betrachten sind wir eine Spezies mit Potential für großartige Dinge. Ich möchte dieses Potential entfalten. Indem jeder einzelne seinen Platz in der Welt finden kann, mehr Verständnis unter den Menschen entsteht und wir unseren Geist erforschen. Der Mensch ist großartig.

Menü schließen